«

»

Nov 16

Kostenlos, aber nicht umsonst!

Kostenlos, aber nicht umsonst! Klick-klick-klick…

Guten Morgen meine lieben Helden des Erfolgs!

Zu manchen Sachen kommt man wie die Jungfrau zum Kind…

Ich habe mir dieses Jahr geschworen in nichts mehr einzusteigen, weil es langsam, aber sicher zu viel und unübersichtlich wird. Und dann macht mir mein Geschäftspartner einen dicken Strich durch die Rechnung…und ich könnte ihn knutschen dafür!

Aber schön der Reihe nach.

Letzten Freitag telefonierte ich mit meinem Geschäftspartner. Er hatte mir zuvor einen Link geschickt über ein neues Werbeportal. Das übliche: 10 Mal Werbung am Tag klicken, mehrere Möglichkeiten am Pool mitzuverdienen, selbst Werbung schalten, … GÄÄÄHN, bin doch schon bei zwei solchen Programmen.

Aber aus Respekt klickte ich nach unserem Gespräch den Link an, ganz einfach, weil mein Geschäftspartner herzerfrischend ehrlich ist und nicht warb mit den üblichen Aussagen:

Du wirst reich!

Du wirst berühmt!

Du generierst dir ein passives Einkommen!

Du machst aus 10 Euro ein Vermögen!

Blablabla.

Nein. Er erklärte mir kurz das System und ich wurde hellhörig:

Deutsche Firma. Sitz in Deutschland. Alles in Euro. 16 % Rendite pro AdPack. Aber nicht garantiert. Nach deutschem Recht ist eine solche Aussage nicht zulässig.

O.k., das musste ich mir dann doch angucken.

Und im Ernst. So wie es klingt, war es dann auch, das Einführungsvideo: Steif, korrekt, Hemdkragen zugeknöpft. Auf mich wirkte es sofort seriös.

Wie schon geschrieben, eigentlich wollte ich in nix mehr Neues einsteigen. Aber nach diesem Video war ich so neugierig, dass ich mich kostenlos als Affiliate eintrug, um mal zu gucken, wie es funktioniert.

Haltet mich jetzt bitte nicht für blöd, aber ich war so begeistert von dieser ruhigen Plattform, den nicht verrückt machenden Farben, der wohldurchdachten Struktur, alles in deutscher Sprache (da verstehe ich endlich mal, was ich anklicke 😀 ), dass ich dem Support, den man immer Online auf der Seite antickern kann, eine Lobmail schickte, woraufhin sich auch gleich einer der Supportler dankend zurückmeldete.

Es funktioniert also.

Nun habe ich 1170 Punkte auf meinem Punktekonto, die ich gegen Werbung z.B. für meine Bücher eintauschen kann, zahle also nix für meine eigene Werbung. Werde ich heute oder morgen testen – mich fasziniert die garantierte Reichweite und die garantierten Views und ich werde mal sehen, wie die Resonanz darauf ist.

Und Euch weiter darüber berichten.

Denn was gut ist, muss doch auch mal gesagt werden!

Bianca Profilbild

Ach so, wollt Ihr auch mal reinschauen? Klar, hier → MyAdPack